Zurück

ZAUBER DER TRAVESTIE - die schräg-schrille andere Revue

Samstag
12.03.2022
20:00 Uhr
Einlass 18:30 Uhr
AMO Kultur- und Kongresshaus

Die High-Light Show erneut in Magdeburg

Die Präsentation des Könnens….

„Zauber der Travestie“ – die schräg schrille andere Revue – mit Gästen aus Namenhaften Cabarett`s Deutschlands erneut im „AMO“ Magdeburg mit einem Programm der Extraklasse.

Tauchen Sie ein in die Welt der Travestie und lassen Sie sich verzaubern, unterhalten und überraschen. Mal heftig, mal mit Herz und das alles ist verpackt in eine Vielfalt von farbenprächtigen Kostümen. Ob Mann oder Frau am Ende wissen Sie es nicht genau....

Lassen Sie sich verführen in eine Welt aus Illusionen und perfekter Täuschung. Mit Witz und Charme werden Sie unsere Entertainer Marcel Bijou und Leslie Anderson perfekt unterhalten. Zu Ihnen gesellen sich Sarah Barelly, Miss Jennifer und Jhonny Boy. Aber auch unsere Publikumslieblinge Denisse Zambrana unser spanisches Multitalent und Frl. Luise… die ewig suchende Jungfrau aus Hannover…nur bei „Zauber der Travestie – das Original werden Sie mit Komik begeistern. Änderungen vorbehalten!

Ein High Light folgt dem anderen und ein Künstler jagt den anderen von der Bühne in unserer rasanten Show.

Die Revue „Zauber der Travestie“ ist erneut in Magdeburg bei Ihnen zu Gast. Erleben Sie eine Show, in der Sie mitmachen, tanzen und singen können. Eine Gala Revue der anderen Art. Show- Cabaret der Extraklasse mit Angriff auf die Lachmuskeln. Bekannt aus RTL, N3 RBB-Fernsehen, MDR Sachsen-Anhalt sowie aus den Regionalprogrammen der einzelnen Sendeanstalten.

Nicht kopiert und doch erreicht...Einfach zurücklehnen und genießen, dass ist unser Motto…....Schrill, frech die etwas andere Revue........... Empfohlen ab 16 Jahre.

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg mbH

Die Veranstaltung wurde vom (21. März 2020) 20. März 2021 auf den 12.03.2022 verschoben.
Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Vorverkaufspreis: 28,70 EUR | 33,20 EUR
(zzgl. Gebühren für Onlinebestellung)

Karten erhältlich bei Magdeburg Ticket.


Veranstalter: MVGM GmbH

Anwendung der 2Gplus-Regelung

Nur vollständig geimpfte bzw. genesene Besucher erhalten unter Vorlage einer gültigen Eintrittskarte Zutritt zur Veranstaltung. Zusätzlich ist ein negativer Testnachweis erforderlich.* Der entsprechende Nachweis ist am Einlass in schriftlicher oder digitaler Form vorzuzeigen:

  • Geimpft: Vorlage eines vollständigen Impfschutzes (ab 14 Tagen nach der letzten Impfung) per Impfausweis oder digitalem Impfnachweis.
  • Genesen: Genesene Gäste müssen einen Genesenenschein in digitaler oder schriftlicher Form mit Datumsnachweis vorlegen.
  • Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (d. h. ab dem 18. Geburtstag gilt die Ausnahme nicht mehr), die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen, brauchen keinen Impf- bzw. Genesenennachweis.
  • Personen, die nachweislich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen ein ärztliches Testat vorlegen. Zudem muss durchgängig eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil getragen werden.

*Testnachweis:

  • Wir akzeptieren nur eine schriftliche oder elektronische Test-Bescheinigung:
    • über eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR), die nicht älter als 48 Stunden ist, oder
    • über einen PoC-Antigen-Test (Schnelltest) eines anerkannten Testzentrums, der nicht älter als 24 Stunden ist.
    • Sie können sich auch vor Ort im Testzentrum testen lassen. Bitte beachten Sie aber, dass die Kapazitäten begrenzt sind und buchen Sie vorher einen Termin: https://mobiltest-md.de/de/Getec. Dieses öffnet am Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 15 Uhr. Sollten alle Termine vergeben sein, können sich Besucherinnen und Besucher zum Beispiel auch im Corona Schnelltest-Zentrum an der MDCC-Arena testen lassen. Unter www.schnelltest-magdeburg.de/ finden Sie weitere Informationen. Natürlich werden auch alle o. g. Tests anderer anerkannter Testzentren akzeptiert.
  • Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (d. h. ab dem 18. Geburtstag gilt die Ausnahme nicht mehr), die keine typischen Symptome einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen, sind von der Testpflicht ausgenommen.

Am Einlass muss neben dem Nachweis der Impfung oder Genesung sowie der Testung auch ein gültiges Lichtbilddokument (Personalausweis, Führerschein, Reisepass, Schülerausweis) vorgezeigt werden, damit die Identität des Geimpften oder Genesenen abgeglichen werden kann. Da Nachweiskontrolle, Ticketscan und Personenkontrolle somit längere Zeit als gewohnt in Anspruch nehmen, bitten wir dringend um frühzeitiges Erscheinen um Warteschlangen zu vermeiden

Mund-Nase-Schutz

Für Besucherinnen und Besucher von Großveranstaltungen gilt abseits des eigenen Platzes die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Am eigenen Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Als medizinischer Mund-Nase-Schutz anerkannt werden mehrlagige Einwegmasken (sogenannte OP-Masken) sowie FFP1-, FFP2- oder FFP3-Masken. Von der Maskenpflicht befreit sind

  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.
  • Gehörlose und schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall für Personen, die mit diesen kommunizieren.
  • Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist; dies ist in geeigneter Weise (insbesondere durch plausible mündliche Erklärung, Schwerbehindertenausweis, ärztliche Bescheinigung) glaubhaft zu machen.

 

Änderungen der Regelungen sind jederzeit möglich. Bitte prüfen Sie die aktuellen Vorgaben kurz vor der Veranstaltung auf der jeweiligen Homepage des Veranstalters. Dort finden Sie ggf. auch noch zusätzliche Sonderregelungen.

Sicherheit

Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Besuchern bei Veranstaltungen werden zusätzliche Taschenkontrollen durchgeführt. Um lange Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, werden Besucher gebeten, große Taschen und Rucksäcke am besten gleich zu Hause zu lassen und auch bei kleineren Taschen auf die Mitnahme von Glasflaschen, Spraydosen, spitzen oder scharfen Gegenständen u. ä. zu verzichten. Bei bestimmten Veranstaltungen ist die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken vollständig seitens der Veranstalter untersagt. Erfolgt ein Verbot zur Mitnahme von Taschen und Rucksäcken kann nach der Kontrolle des Inhalts die Abgabe verpflichtend gegen Entgelt in Höhe von 1,50 € verlangt werden.

Weitere Veranstaltungen in den Kategorien:

Ort

Erich-Weinert-Straße 27
39104 Magdeburg
Fax: 0391 5934-510
E-Mail: info@mvgm.de

Informationen zum Hygienekonzept

Zurück