Zurück

Magdeburger Telemann-Nachspielzeit

Freitag
30.10.2020
19:30 Uhr
AMO Kultur- und Kongresshaus

"KLEIN BESETZTE WERKE GANZ GROSS"

Klein besetzte Werke ganz groß

Andreas Scholl, Countertenor
Dorothee Oberlinger, Blockflöte
Mitglieder des Ensembles 1700
Evgeni Sviridov, Violine
Marco Testori, Violoncello
Axel Wolf, Laute
Olga Watts, Cembalo und Orgel

Georg Philipp Telemann Sonaten für Violoncello D-Dur TWV 41:D6 aus Der getreue Musikmeister und für Blockflöte C-Dur TWV 41:C3 aus Essercizii Musici | Fantasie für Blockflöte A-Dur TWV 40:2 | Trios a-Moll TWV 42:a4 und 42:a1 aus Essercizii Musici| Die Einsamkeit TVWV 25:62 aus Singe-, Spiel- und Generalbaß-Übungen |  „Ergeuß dich zur Salbung“ TVWV 1:447 aus Harmonischer Gottes-Dienst | „Kein Mädchen kann auf Erden“ Arie aus Pastorelle en Musique TVWV deest
Neben zwei Triosonaten aus den berühmten Essercizii musici erklingen Georg Philipp Telemanns bekannte Sonate für Violoncello und Basso continuo aus dem Getreuen Music-Meister und eine Fantasie für Traversflöte, gespielt auf der Blockflöte. In der Pfingstkantate „Ergeuß dich zur Salbung“ sind die Vokalstimme und die tonmalerisch eingesetzte Blockflöte gleichberechtigt zu erleben, das anmutige Lied Die Einsamkeit zeugt von dem großen Einfühlungsvermögen des Komponisten. Die abschließende Arie aus einer großen Hochzeitsmusik, die Telemann in Frankfurter Zeit komponierte, wirft bereits den Blick voraus auf eine geplante szenische Aufführung des kompletten Werkes im Rahmen des 26. Magdeburger Telemann-Festtage 2022.
Die erste gemeinsame Bach-CD „Small gifts“ (2017) war der Start einer beglückenden Zusammenarbeit zwischen Dorothee Oberlinger und Andreas Scholl. Jetzt wagen sich beide, ebenfalls erstmals, an ein gemeinsames Telemann-Programm – unter den aktuellen Bedingungen in kleiner Besetzung! Countertenor Andreas Scholl wird in diesem Jahr nicht nur die Laudatio auf die Telemann-Preisträgerin Dorothee Oberlinger halten, sondern in der „Nachspielzeit“ erstmals auch in Magdeburg konzertieren. Dorothee Oberlinger beschreibt die musikalischen Qualitäten ihres Sängerkollegen so: „Ich finde seine Stimme faszinierend, sie kann klingen wie eine Flöte, wie eine Oboe, wie ein Streichinstrument, sie hat so viele Klangfarben und ist einfach von einer klaren und edlen Schönheit. Andreas Scholl geht sehr rhetorisch an die Musik heran, das Wort und der Affekt stehen immer im Vordergrund.“



Tickets sind im Vorverkauf ausschließlich über das Kartenbüro der Telemann-Nachspielzeit erhältlich! Hotline Tel 0341 14 990
758 oder online unter www.telemann.de
Die Tickets werden versandkostenfrei zuschickt und das Konzert findet ohne Pause statt.

Gesamtprogramm „Magdeburger Telemann-Nachspielzeit“: www.telemann.org

Veranstalter: Landeshauptstadt Magdeburg, Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung, Kulturbüro, in Verbindung
mit dem Arbeitskreis „Georg Philipp Telemann“ Magdeburg e. V.

 

Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Besuchern bei Veranstaltungen werden zusätzliche Taschenkontrollen durchgeführt. Um lange Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, werden Besucher gebeten, große Taschen und Rucksäcke am besten gleich zu Hause zu lassen und auch bei kleineren Taschen auf die Mitnahme von Glasflaschen, Spraydosen, spitzen oder scharfen Gegenständen u. ä. zu verzichten. Bei bestimmten Veranstaltungen ist die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken vollständig seitens der Veranstalter untersagt. Erfolgt ein Verbot zur Mitnahme von Taschen und Rucksäcken kann nach der Kontrolle des Inhalts die Abgabe verpflichtend gegen Entgelt in Höhe von 1,50 € verlangt werden.

Weitere Veranstaltungen in den Kategorien:

Ort

Erich-Weinert-Straße 27
39104 Magdeburg
Fax: 0391 5934-510
E-Mail: info@mvgm.de

Informationen zum Hygienekonzept

Registrierungsbogen für Besucher dieser Veranstaltung

Am Eingang erfolgt die Registrierung und Erfassung des Namens und der Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher. Damit der Einlass schneller geht, bringen Sie bitte diesen Registrierungsbogen ausgefüllt mit.

Zurück