Zurück

Frühjahrskonzert mit dem Polizeichor

Sonntag
10.05.2020
15:00 Uhr
Einlass: 14:00 Uhr
Johanniskirche

Die Bundes- und Landesregierung haben mit sofortiger Wirkung Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 untersagt.

Das in der Johanniskirche geplante Konzert kann daher nicht wie geplant stattfinden. Der Veranstalter arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem Ersatztermin.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf unserer Startseite. Insofern uns weitere Informationen vom Veranstalter vorliegen, werden wir diese umgehend veröffentlichen.

Seit vielen Jahrzehnten begeistert der Polizeichor Magdeburg mit seinen stimmungsvollen Liedern. Das Repertoire umfasst mittlerweile eine Bandbreite verschiedenster Genres. Dazu gehören unter anderem russische und ukrainische Titel in Originalsprache sowie Klassiker wie Leonhard Cohens „Hallelujah“. Der Polizeichor Magdeburg wurde 1952 gegründet. Damals schlossen sich Polizisten aus der Stadt zusammen, um gemeinsam zu singen. Es dauerte nicht lange, bis das Ensemble einen Namen in der Region erlangte. Sowjetische Soldaten erweiterten den Chor 1962 zu einem großen Klangkörper. Schnell entwickelte sich der Magdeburger Polizeichor zu einem der begehrtesten und gefragtesten Chöre der DDR. Nach der Wiedervereinigung begann ein neues Kapitel. Innerhalb kurzer Zeit erstrahlte die Gruppierung in altem Glanze. Chorleiter Leonid Schemetow kehrte nach Magdeburg zurück und führt bis heute den Chor gemeinsam mit seiner Ehefrau Tatjana Schemetowa. Ein Konzert mit dem Polizeichor Magdeburg entführt Sie aus dem Alltag und bereitet Gänsehaut pur. Sichern Sie sich Ihre Tickets und lassen Sie sich die wunderbaren Stimmen nicht entgehen!

Veranstalter: Polizeichor Magdeburg e. V.

Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Besuchern bei Veranstaltungen werden zusätzliche Taschenkontrollen durchgeführt. Um lange Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, werden Besucher gebeten, große Taschen und Rucksäcke am besten gleich zu Hause zu lassen und auch bei kleineren Taschen auf die Mitnahme von Glasflaschen, Spraydosen, spitzen oder scharfen Gegenständen u. ä. zu verzichten. Bei bestimmten Veranstaltungen ist die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken vollständig seitens der Veranstalter untersagt. Erfolgt ein Verbot zur Mitnahme von Taschen und Rucksäcken kann nach der Kontrolle des Inhalts die Abgabe verpflichtend gegen Entgelt in Höhe von 1,50 € verlangt werden.

Weitere Veranstaltungen in den Kategorien:

Ort

Johannisbergstraße 1
39104 Magdeburg
Fax: 0391 5934-510
E-Mail: info@mvgm.de

Zurück