Zurück

Ferienspaß "Jahrtausendturm"

Mittwoch
25.05.2022
15:00 - 16:00 Uhr
Jahrtausendturm im Elbauenpark

K5: Entdeckungstour Zeitreise in die Vergangenheit und zurück

Auf den sechs Ausstellungsebenen zeigen ca. 200 Exponate, Darstellungen und Experimente anschaulich, wie sich die Welt verändert und die Menschheit entwickelt hat.

Anfassen und Ausprobieren ist hier ausdrücklich erwünscht! Gemeinsam mit den Turmführern verlassen die Teilnehmer für eine Stunde die Gegenwart und erforschen hautnah mit interaktiven Exponaten und vielen Experimenten verschiedene Zeitepochen der Menschheitsgeschichte.

Neugierige können in eine ägyptische Grabkammer schauen, sich in einer Alchemistenküche umsehen oder den
Versuch „Die Kraft des Vakuums“ des berühmten Magdeburger Bürgermeisters, Wissenschaftlers und Erfinders der Luftpumpe, Otto von Guericke, einmal selbst auszuprobieren. Weitere Einblicke in unseren faszinierenden Jahrtausendturm und seine Lernmöglichkeiten gibt es auch unter www.jahrtausendturm-magdeburg.de

Treffpunkt: Jahrtausendturm
Veranstalter: Natur- und Kulturpark Elbaue GmbH

Im Park kostenfreie Entdeckungstour Teilnahme nur mit Tagestickets:
Erwachsene: 8,00 € und Ermäßigte: 5,00 € oder Jahreskarten

Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Besuchern bei Veranstaltungen werden zusätzliche Taschenkontrollen durchgeführt. Um lange Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, werden Besucher gebeten, große Taschen und Rucksäcke am besten gleich zu Hause zu lassen und auch bei kleineren Taschen auf die Mitnahme von Glasflaschen, Spraydosen, spitzen oder scharfen Gegenständen u. ä. zu verzichten. Bei bestimmten Veranstaltungen ist die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken vollständig seitens der Veranstalter untersagt. Erfolgt ein Verbot zur Mitnahme von Taschen und Rucksäcken kann nach der Kontrolle des Inhalts die Abgabe verpflichtend gegen Entgelt in Höhe von 1,50 € verlangt werden.

Weitere Veranstaltungen in den Kategorien:

Ort

Tessenowstraße 7
39114 Magdeburg
Fax: 0391 5934-510
E-Mail: info@mvgm.de

Informationen zum Hygienekonzept

Zurück