Zurück

6. Norddeutscher Campingtag & 4. Deutscher Campingtag

Abgesagt
Mittwoch bis Donnerstag
02.12.2020 - 03.12.2020
MESSE MAGDEBURG

Eine umfangreiche Fachausstellung umrahmt das Event.

Die Bundes- und Landesregierung haben die Durchführung von Veranstaltungen zwecks Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus untersagt. Die geplante Veranstaltung  wird auf den 17.11.2021 verschoben.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Am 02. und 03. Dezember 2020 trifft sich die Campingbranche wieder zum Nachdenken, Querdenken und Neudenken im Rahmen des Norddeutschen Campingtages. Die Norddeutschen Landescampingverbände laden nach Sachsen-Anhalt in die Messe Magdeburg ein und bekommen politische Verstärkung. Gastgeber Peter Ahrens, Präsident des Verbandes der Camping- und Freizeitwirtschaft Sachsen-Anhalt e.V., freut sich über die Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Prof. Dr. Armin Willingmann. Angegliedert an den Norddeutschen Campingtag findet der Deutsche Campingtag statt, der auf Initiative des Bundesverbandes der Campingwirtschaft e.V. den Austausch der Campingplatzbetreiber aus dem gesamten Bundesgebiet fördert.
Die Programmplanung läuft bereits auf Hochtouren. Das Vortragsprogramm behandelt wieder aktuelle Themen aus dem Campingalltag und Herausforderungen der Branche. Über neue Produktlösungen können sich die Teilnehmer in der begleitenden Fachausstellung informieren. Auch in diesem Jahr wird es eine breite Angebotspalette von Herstellern und Dienstleistern aus Bereichen wie Campingplatzausstattung, Energiemanagement, Grünpflege, Mietobjekte, Software und IT geben. Die Planung der Ausstellung beginnt ab Frühjahr 2020.
Abseits des Geschäftlichen kommt auch das Netzwerken nicht zu kurz: Zwei Abendveranstaltungen runden das Programm ab. In diesem Jahr gibt es gute Gründe, groß zu feiern: Das 30-jährige Bestehen des Verbandes der Camping- und Freizeitwirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. sowie das 20-jährige Jubiläum des Bundesverbandes der Campingwirtschaft e.V.. Weitere Programminformationen folgen.
Campingunternehmer aus ganz Deutschland sind herzlich eingeladen, teilzunehmen, zu Netzwerken und ihre Erfahrungen mit Kollegen auszutauschen. Weitere Informationen erhalten Sie in Kürze auf www.norddeutscher-campingtag.de.
Der Norddeutsche Campingtag wird von sechs Landescampingverbänden veranstaltet: Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland - Landesverband Schleswig-Holstein e.V. (BVCD-SH e.V.), Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland – Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (BVCD-MV e.V.), Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland - Landesverband Niedersachsen e.V. (BVCD-NI e.V.), Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland Land Brandenburg e.V. (BVCD-BB e.V.), Bundesverband
der Campingwirtschaft in Deutschland – Landesverband NRW e.V. (BVCD-NRW) und Verband der Camping- und Freizeitwirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. (VCS-A e.V.).
Die Tagung bringt neben den Mitgliedern der sechs Landescampingverbände ebenfalls Unternehmen aus anderen Bundesländern zusammen. Sie alle sind eingeladen, teilzunehmen, mitzudiskutieren und Erfahrungen mit Kollegen auszutauschen. Eine umfangreiche Fachausstellung umrahmt das Event. Der Kongress wird Ende November im jährlichen Wechsel in den sechs Bundesländern ausgetragen. Die bisherigen Veranstaltungen fanden 2015 in Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern), 2016 in Celle (Niedersachsen), 2017 in
Husum (Schleswig-Holstein), 2018 in Potsdam (Brandenburg) und 2019 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) statt.
Dieses Jahr ist der Landescampingverband Sachsen-Anhalt (Veranstaltungsort Magdeburg) federführend.

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.norddeutscher-campingtag.de.

Veranstalter: Fincke Werbung GmbH & Co. KG

Im Zusammenhang mit der Sicherheit von Besuchern bei Veranstaltungen werden zusätzliche Taschenkontrollen durchgeführt. Um lange Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, werden Besucher gebeten, große Taschen und Rucksäcke am besten gleich zu Hause zu lassen und auch bei kleineren Taschen auf die Mitnahme von Glasflaschen, Spraydosen, spitzen oder scharfen Gegenständen u. ä. zu verzichten. Bei bestimmten Veranstaltungen ist die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken vollständig seitens der Veranstalter untersagt. Erfolgt ein Verbot zur Mitnahme von Taschen und Rucksäcken kann nach der Kontrolle des Inhalts die Abgabe verpflichtend gegen Entgelt in Höhe von 1,50 € verlangt werden.

Weitere Veranstaltungen in den Kategorien:

Ort

Tessenowstraße 9a
39114 Magdeburg
Fax: 0391 5934-510
E-Mail: info@mvgm.de

Informationen zum Hygienekonzept

Registrierungsbogen für Besucher dieser Veranstaltung

Am Eingang erfolgt die Registrierung und Erfassung des Namens und der Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher. Damit der Einlass schneller geht, bringen Sie bitte diesen Registrierungsbogen ausgefüllt mit.

Zurück