Zurück

Wilder Gartencharme

Grüner Treff am 5. September 2018 im Elbauenpark stellt Staudenkompositionen für einen naturnahen Garten vor

Wie werden naturnahe Pflanzungen richtig kombiniert und wie erhält der Garten einen „wilden“, aber gut durchdachten Charme? Das erfahren die Besucher beim nächsten Grünen Treff am Mittwoch, 5. September, im Magdeburger Elbauenpark. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Haus NaturSinn.

Mit der richtigen Staudenauswahl lässt sich ein Stück Natur in den Garten holen. Es gibt eine enorme Vielfalt an heimischen Stauden, die sich hervorragend für naturnahe Pflanzungen eignen, nicht zuletzt weil sie von besonders robuster Natur sind. Im Naturgarten stehen meist natürliche und heimische Sorten im Vordergrund, die neben schönen Blüten und Strukturen auch der heimischen Tierwelt Schutz, Futter und Lebensraum bieten. Sehr beliebt sind sie bei Bienen, Schmetterlingen und vielen weiteren nützlichen Insekten. Mit einem großen Spektrum an verschiedenen Standortansprüchen und an unterschiedlichen Blütezeiten und -farben ist für jeden Geschmack und jeden Garten etwas dabei.

Landschaftsarchitektin Annett Kriewald vom Haus NaturSinn verrät den Besuchern, welche Möglichkeiten es bei der Staudenauswahl für einen „Naturgarten“ gibt. Mit den Anregungen und Tipps können Hobbygärtner zu Hause ihre eigene abwechslungsreiche und lebendige Gartenoase gestalten.

 

Teilnehmer benötigen lediglich eine reguläre Tageskarte für den Elbauenpark. Diese kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, und ermöglicht auch die Nutzung des Elbauen-Express sowie den Besuch des Jahrtausendturms und des Schmetterlingshauses. Für Jahreskarteninhaber ist der Eintritt frei. Anmeldungen sind bis zum 29. August unter Tel. 0391/5934-50 oder via Webformular unter www.elbauenpark.de möglich.

 

Weitere Informationen unter: www.elbauenpark.de

Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH
Geschäftsführer Steffen Schüller
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg, Tel.: 0391 5934-118, Fax: 0391 5934-510,
E-mail: presse@mvgm.de

Zurück