Zurück

Messe „Magdeboot“ wegen Coronavirus von März auf Oktober verschoben

Veranstalter folgen Entscheidung des Magdeburger Gesundheitsamtes

Die für das kommende Wochenende vom 13. bis 15. März 2020 geplante Messe „Magdeboot“ in den Messehallen der Landeshauptstadt ist auf Oktober verschoben worden. „Grundlage ist eine entsprechende Entscheidung der Landeshauptstadt Magdeburg und des zuständigen Gesundheits- und Veterinäramts aufgrund des sich ausbreitenden neuartigen Coronavirus. Demnach dürfen bis auf Weiteres keine Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern in geschlossenen Hallen als auch unter freiem Himmel durchgeführt werden“, so Steffen Schüller, Geschäftsführer der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM). „Die Messe ,Magdeboot‘ soll vom 16. bis 18. Oktober 2020 nachgeholt werden“, ergänzt der MVGM-Chef.

Die „Magdeboot“ gilt als die größte Wassersportmesse Mitteldeutschlands. Auf mehr als 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren alljährlich im März rund 100 Aussteller an drei Tagen alles vom Kanu über schnelle Motorboote bis zum großen Hausboot. Besucher finden hier außerdem Tipps für ihr nächstes Urlaubsziel am und auf dem Wasser sowie die nötige Ausstattung für ihr Abenteuer am See, Meer oder Fluss.

Weitere Informationen unter: www.magdeboot.de

 

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH

Geschäftsführer Steffen Schüller, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
Projekleitung: Franziska Schubert| Tel.: 0391 5934-430 | Fax: 0391 5934-397 | E-Mail: presse@mvgm.de

Zurück