Zurück

Meeres- und Raubfischangeltage sorgen für Besucherrekord in den Messehalle

Reisefieber, Köder-Kunst und vieles mehr lockten mehr als 7.400 Petrijünger am
Wochenende zu den Magdeburger Meeres- und Raubfischangeltagen

06.11.2016 | Mit neuem Besucherrekord und zufriedenen Ausstellern sind am Sonntag die diesjährigen Magdeburger Meeres- und Raubfischangeltage in den Messehallen der Landeshauptstadt zu Ende gegangen. Mehr als 7.400 Besucher informierten sich an den beiden Messetagen bei mehr als 100 Ausstellern über Produktneuheiten im Angelsport sowie Reiseziele in ganz Europa, besuchten Vorträge und Workshops und fachsimpelten über den perfekten Fang. „Als einzige Messe in Deutschland, die sich komplett dem Meeresangeln widmet, bauen die Magdeburger Meeres- und Raubfischangeltage damit ihre Stellung als Szenetreffpunkt mit überregionaler Ausstrahlung weiter aus“, schätzte Anja Gertig, Projektleiterin der Messe Magdeburg, ein.

Auf der zugleich größten Messe in Deutschland für Angelreisen und -touren standen die Urlaubsplanungen für viele der Besucher an erster Stelle. Die Anbieter verzeichneten dabei bereits zahlreiche langfristige Buchungsanfragen über 2017 hinaus, wie auch Magni Blastein bestätigte. Er bietet Hochseeangeln an Bord seiner MS Blastein vor den Färöer Inseln mit deutschsprachigen Guides an. „Mit der Resonanz auf der Messe bin ich sehr zufrieden. Ich konnte auch schon eine Reihe von Anfragen für 2018 entgegennehmen“, sagte er. Auch beim Bjørnvika Natursenter in Mittelnorwegen sind für die nächste und übernächste Saison bereits viele der verfügbaren Holzhäuser ausgebucht. „Wir sind mit vielen Interessenten ins Gespräch gekommen und sind sehr zufrieden“, so Benny A. Tjønnøy vom norwegischen Anbieter.

Hauptsächlich nach Norwegen geht es auch bei den Angeltouren von Achim Hoyer. „Für 2017 habe ich schon alle Touren voll“, freute sich der Duisburger. Er war zugleich mit seinem „Angelplatz Rheinhausen“ als Anbieter von Angelzubehör in Magdeburg vertreten und von der Messe begeistert: „Die Messe ist sehr gut organisiert und das Publikum sehr offen und freundlich. Wir kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder nach Magdeburg.“

Handgefertigte Kunstköder präsentierte unterdessen Sebastian Lagatz aus Oranienburg. „Angeln ist heute Lifestyle und der Spaß steht im Vordergrund“, sagt er. Entsprechend stehen auch beim Angelzubehör die Zeichen auf Individualisierung. Mit seiner Manufaktur liefert Lagatz dafür das passende Equipement: „Die Köder werden aus Holz gefertigt, sind sehr langlebig und fängig“, erklärt der Künstler: „Sie werden von Hand mit Airbrush und Spezialwerkzeugen gestaltet.“ Auch er will bei den Magdeburger Meeres- und Raubfischangeltagen 2017 wieder mit dabei sein.

 

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH
Geschäftsführer Steffen Schüller, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
Projektleiterin: Anja Gertig
Tel.: 0391 5934-433; Fax: 0391 5934-397; E-Mail: anja.gertig@mvgm.de

Zurück