Zurück

Magdeburg feiert FESTIVAL FANTASIA

Mehr als 600 Künstler und Mitwirkende aus dem In- und Ausland am 6. und 7. Juli im Elbauenpark / Brennende Instrumente und bombastische Sounds auf der Bühne

„Sesam, öffne Dich!“ oder besser: „Elbauenpark, öffne deine Tore!“ zur Premiere des FESTIVAL FANTASIA am 6. und 7. Juli in Magdeburg. Mehr als 600 Mitwirkende aus dem In- und Ausland, darunter zahlreiche herausragende Künstler erwarten an beiden Tagen jeweils ab 11 Uhr die Besucher von Jung bis Alt in der Welt der Fantasie. „Unser Park wird eine völlig neue Seite zeigen. Wir wollen den Besuchern das Gefühl vermitteln, Atlantis sei wieder empor gehoben und zeige sich in voller Pracht“, so Jana Erdmann, Projektleiterin des Festivals: „Nie zuvor hatte der Elbauenpark Magdeburg eine solches Großevent mit so vielen Mitwirkenden und so vielen verschiedenen Einzelveranstaltungen, die sich zu einem riesigen Spektakel zusammenfügen, zu Gast.“ Das ändert sich nun in diesem Jahr zum 20-jährigen Jubiläum des Parks.
An den zwei Festivaltagen wird der Elbauenpark zu einer eigenen Stadt in der Stadt, in der zahlreiche Konzerte, Shows und Aktionen stattfinden. So gestaltet unter anderem auch der Künstler Sebastian van Bremen im Elbauenpark ein großes Endzeitdorf namens „Village of the Lost“. „Wir wollen mit unserem neuen Projekt, einem großen Endzeit-Dorf mit Markt und vielen Aktionen sowie unter anderem zusammen mit Darstellern der weltweit bekannten WASTELAND WARRIORS den Besuchern das Thema Endzeit näher bringen“, erklärt er. Spätestens seit dem Kinofilm „Mad Max“ sei das Thema aus der Fantasy-Szene nicht mehr wegzudenken. Weltweit engagieren sich Fans in coolen Klamotten und abgefahrenen, dystopischen Fahrzeugen à la Mad Max, um ihrem Idol näher zu kommen. In das Endzeit-Dorf gesellen sich nicht nur erstklassige Darsteller und Programmpunkte, sondern auch besondere Marktstände mit einer großen Auswahl an Schmuck, Accessoires und Gastronomie. So können Besucher in die neue Endzeit-Bar namens „schwerentflammbar“ einkehren. Ein weiteres Highlight wird alle Fans der Insektenküche ansprechen. Hier werden Spezialitäten wie geröstete Mehlwürmer, Grillen und Heuschrecken an köstlicher Sauce und Kräutern serviert. Könnte so das Essen der Zukunft aussehen?
Auch darüber hinaus laden vielfältige Gastro-Stände die Festivalbesucher zum Schlemmen und Ausprobieren ein. Kulinarisch geht es einmal um die ganze Welt. Mehrere Tavernen locken mit ebenso bekannten wie exotischen Speisen und Getränken, ob Elfentrunk, herzhafter und süßer Langos, Curry aus Kambodscha oder marokkanische Linsensuppe, um nur einige Beispiele zu nennen. Über das gesamte Veranstaltungsareal zieht sich ein riesiger Fantasy-Markt. Nicht nur hier werden insbesondere auch Familien mit Kindern zu jeder Menge Mitmach-Aktionen und fantasievollen Workshops eingeladen.
Und wenn am 6. und 7. Juli im Elbauenpark Instrumente auf der Bühne brennen, dann liegt dies ganz sicher nicht an einem Kurzschluss, sondern dieser Bühneneffekt gehört zum festen Showbestandteil der international bekannten Musikband „Celtica – Pipes rock!“. Als musikalischer Hauptact bringen sie an beiden Veranstaltungstagen die große Musikbühne im Elbauenpark zum Beben.
Ihr Sound und ihr Temperament sind auf internationaler Ebene unvergleichbar. Ein unvergessliches Konzert-Erlebnis mit nachhaltigem Erinnerungsfaktor für Augen und Ohren. Die sechsköpfige Band mit Musikern aus Schottland, Amerika, Bulgarien und Österreich blickt bereits auf zahlreiche Tourneen durch Amerika zurück und erobert seit vielen Jahren jedes Besucherherz im Sturm.
Daneben entführt unter anderem auch die international bekannte Sängerin Rairda mit ihrer traumhaft elfischen Stimme, begleitet von Harfe und Klavier, die Besucher an beiden Veranstaltungstagen in ein Traumland. Ida Elena DeRazza, vierfache Gewinnerin der L.A. Video Awards und L.A. Music Awards, bringt zusammen mit Albert Dannenmann (bekannt unter anderem als langjähriges Bandmitglied von „Blackmore’s Night“) als Duo „Fairy Dream“ Elfen und Feen zum Tanzen. Weitere namhafte Musiker und Bands runden mit ihrer Weltmusik, ihrem breit gefächerten musikalischen Repertoire und zauberhaften Instrumenten das musikalische Konzept des Festivals ab.
Zu erleben ist das Festival in Magdeburg am Samstag, 6. Juli, von 11 bis 24 Uhr, und am Sonntag, 7. Juli, von 11 bis 19 Uhr. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Alle Informationen zum Festival und das komplette Programm unter: www.festival-fantasia.de.

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH
Geschäftsführer Steffen Schüller, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit | Tel.: 0391 5934-118; Fax: 0391 5934-510; E-Mail: presse@mvgm.de

Zurück