Zurück

Knuddeliger Elbauenbiber sucht einen Namen

Elbauenpark startet öffentliche Umfrage zur Namenswahl für sein neues
Maskottchen / Sympathieträger für die Jubiläumssaison 2019

Sympathisch, knuddelig, große Kulleraugen – aber leider noch namenlos: Der Magdeburger Elbauenpark hat ein neues Maskottchen und sucht dafür nun öffentlich nach einem Namen. „Rechtzeitig vor dem Start der kommenden Jubiläumssaison 20 Jahre Elbauenpark war es an der Zeit, einen neuen Sympathieträger und Repräsentanten zu küren. Die Wahl fiel, wie bereits in früheren Jahren, auf einen Elbauenbiber. Dieser präsentiert sich aber nun im völlig neuen Design und Outfit“, so Jana Bork, Leiterin Werbung und Öffentlichkeitsarbeit der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg als Betreibergesellschaft des Elbauenparks.
Die Entscheidung fiel nicht zufällig, schließlich ist der Biber das Charakter- und Symboltier der Elbauen. Dort an der Elbe findet er ein reichhaltiges Angebot an Weichhölzern und Wasserpflanzen und damit ideale Lebensbedingungen. Im Elbauenpark spielt der Biber seit jeher eine große Rolle, und das nicht nur als Maskottchen. Jahr für Jahr begeben sich in Umwelt- und Bildungsprojekten sowie den regelmäßigen Führungen Kinder und Erwachsene auf die Spuren von „Meister Bockert“, wie der Biber landläufig auch genannt wird.
„Damit sich alle Besucher unseres Parks mit dem neuen Maskottchen noch stärker identifizieren können, rufen wir zur Namenswahl auf und bitten die Magdeburger sowie Parkbesucher aus Nah- und Fern, uns bis zum 14. Oktober ihre Namensvorschläge zu schicken. Eine Auswahl der besten Ideen werden wir anschließend zur Abstimmung stellen“, kündigt Jana Bork an. Wer seinen Vorschlag für den knuffigen Biber in der grünen Latzhose einreichen möchte, kann diesen ab sofort per E-Mail an gewinnspiel.elbauenpark@mvgm.de schicken. Unter allen Einsender werden auch zwei große Familientageskarten (für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder bzw. Enkelkinder) sowie eine große Familienjahreskarte für die Jubiläumssaison des Elbauenparks verlost.
Der Elbauenpark mit dem Jahrtausendturm als absolutes Besucherhighlight lockt am Ostufer der Elbe seit dem Jahr 2000 als Natur- und Kulturpark der Landeshauptstadt die Besucher an. Das ehemals militärisch genutzte Areal wurde zuvor anlässlich der 25. Bundesgartenschau 1999 in eine grüne Oase umgestaltet. Heute zählt er zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Magdeburgs und hat sich in die Kette der historischen und etablierten Parks und Gärten Deutschlands eingereiht. In den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils rund 275.000 Besucher im Elbauenpark gezählt. Im kommenden Jahr wird die 20. Saison mit zahlreichen Höhepunkten gefeiert.

Weitere Informationen:
www.elbauenpark.de und www.jahrtausendturm-magdeburg.de

Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH

Geschäftsführer Steffen Schüller
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg, Tel.: 0391 5934-118, Fax: 0391 5934-510,
E-mail: presse@mvgm.de

Zurück