Zurück

50 Jahre Tanz und Glamour für Magdeburg: ITT feiert Jubiläum mit Treffen der Weltmeister

50. Internationales Tanzturnier wird zur Zeitreise durch ein halbes Jahrhundert Tanzleidenschaft / Weltmeister-Teams aus Braunschweig und Bremen zu Gast

Seit 50 Jahren Glamour, Tanz und Show für Magdeburg: Das Internationale Tanzturnier rollt zur 50. Jubiläumsgala am 20. Oktober in der traditionsreichen Stadthalle am Elbufer den roten Teppich aus und wird ab 20 Uhr zum tänzerischen „Treffen der Weltmeister“.

Magdeburg und seine Besucher werfen sich traditionell in Schale, wenn neben dem Turnier in Standard und Latein um den Pokal des Oberbürgermeisters mit Tanzpaaren aus ganz Europa auch zum beliebten offenen Gesellschaftsball der Landeshauptstadt aufs Parkett gebeten wird. Der Rahmen zur Jubiläumsausgabe: besonders festlich, besonders mitreißend, besonders emotional. Musik (Galaorchester Fridtjof Laubner, Dresden) und Moderatorin Susi Brandt (mdr) werden einen geschichtlichen Bogen von den Anfängen des Tanzturniers in Magdeburg bis in die Gegenwart schlagen und manche schöne Erinnerung wecken. So wird der Abend, ausgerichtet vom Magdeburger Tanzclub Blau-Silber, mit einem Hauch von Nostalgie für die Besucher zur Zeitreise durch ein halbes Jahrhundert Tanzgeschichte und Tanzleidenschaft in der Elbestadt. Und die steckt stets alte und neue Liebhaber von Körperbeherrschung, Eleganz und Grazie mit dem Tanzvirus an.

Entsprechend hochkarätig sind auch die Gäste im Showprogramm. Formationen mit Rekord-Welt- und Europameistern haben sich in der Stadthalle angesagt. Darunter die A-Standardformation des Braunschweiger TSC, die seit vielen Jahren bei nationalen und internationalen Turnieren stets auf den oberen Plätzen zu finden ist und sich zuletzt in der Saison 2014/15 mit dem Weltmeistertitel krönen konnte. Mit der aktuellen Performance „Light and Darkness“, mit der die acht Tanzpaare Stärke, Verletzlichkeit, Wut und Harmonie auf dem Parkett lebendig werden lassen, punktete der Club aus Magdeburgs Partnerstadt auch bei der jüngsten Weltmeisterschaft im November kräftig, landete in einem Herzschlagfinale nur äußerst knapp hinter dem Team Vera Tyumen aus Russland auf dem Silberrang.

Mehrfach mit WM-Gold gekrönt ist auch die A-Lateinformation vom Grün-Gold-Club Bremen. Trainiert wird sie von Star-Tänzer Roberto Albanese, der seit einem Vierteljahrhundert Tänzer ausbildet und mit der Latein-Formation des Grün-Gold-Clubs bisher allein acht Weltmeisterschaften gewann. Im polnischen Kalisz gelang dem Team erst im Juni wieder ein großer Wurf, als es seine stärksten Konkurrenten aus Russland hinter sich ließ und mit großem Vorsprung die Europameisterschaft der Lateintänzer gewann.

Begründet wurde die Tradition der Tanzturniere in der Elbestadt im Jahr 1966. Zu DDR-Zeiten wurde es in Zusammenarbeit mit den Berliner Festtagen ausgerichtet und konnte so bereits vor der Wende mit international gefeierten Tänzern aufwarten. Nur zweimal ist das Turnier seither ausgefallen: 1992 in den Wirren der Nachwendezeit und 2013 wegen des Jahrhunderthochwassers. Der Tanzclub Blau-Silber fungiert nunmehr seit vielen Jahren als Ausrichter und macht sich mit seinen engagierten Mitgliedern und Tänzern mit viel Herz und Leidenschaft für diese Traditionsveranstaltung stark.

Karten gibt es zum Preis ab 51,50 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die begehrten limitierten VIP-Tickets, die die besten Plätze direkt an der Tanzfläche sowie Begrüßungssekt, Freigetränke (Bier, Wein, Softdrinks) und ein edles Drei-Gänge-Menü sichern, kosten 125 Euro und sind ausschließlich online bei www.magdeburgticket.de erhältlich.

 

Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH
Geschäftsführer Steffen Schüller, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0391 5934-118; Fax: 0391 5934-510; E-Mail: presse@mvgm.de

Zurück