Zurück

Herbstferienspaß mit Waldgeistern, Bibern und Albert Einstein

Entdeckertouren und Sonderöffnungszeiten in den beiden Ferienwochen im Magdeburger Elbauenpark

„Ist denn die Elbe immer noch die selbe ...?!“ Dieser Frage können kleine und große Besucher im Herbstferienprogramm des Elbauenparks nachgehen. Am Dienstag, 2. Oktober, lädt Förster Uwe Frömert von 15 bis 17 Uhr in der Reihe „Ferienspaß“ zu einer Entdeckungstour zum Thema „Wasser ist LEBENdig – Surensuche in Elbe und Angersee“ ein. Auf der Elb-Entdeckungstour mit Förster Frömert erkunden die Teilnehmer die unzähligen Wasserlebewesen der Elbe und des Angersees, ausgerüstet mit Ferngläsern, Keschern und Lupenbechern.

Bevor es an den Fluss oder See geht, gibt es eine kleine Einführungsrunde: Wie entstanden eigentlich Alte Elbe und Stromelbe? Was für Lebewesen sind im und am Wasser zu entdecken? Wie steht es um die Verschmutzung des Wassers und der Flusslandschaft? Und was kann jeder tun, um diesen Lebensraum zu erhalten? Anschließend heißt es: Gummistiefel an – und ab an die Elbe! Unterhalb der Jerusalembrücke können die Flussbewohner beobachtet und Flusskrebse, Krabben, Insektenlarven, Wasserskorpione und andere Lebewesen gefangen werden. Diese können dann in der Untersuchungsstation des Elbauenparks mit Hilfe von Lupen und Mikroskopen eingehend betrachtet und anhand von Hilfsmaterialien und wissenschaftlichen Büchern bestimmt werden.

Zur „Zeitreise in die Vergangenheit“ starten die Besucher am Mittwoch, 3. Oktober, sowie am 10. Oktober jeweils ab 15 Uhr im Jahrtausendturm. Gemeinsam mit den Turmführern können sie dabei hautnah mit interaktiven Exponaten und vielen Experimenten in verschiedene Zeitepochen der Menschheitsgeschichte eintauchen. Dabei können die kleinen und großen Entdecker zum Beispiel in eine ägyptische Grabkammer schauen, sich in einer Alchemistenküche umsehen oder den Versuch „Die Kraft des Vakuums“ des berühmten Magdeburger Bürgermeisters, Wissenschaftlers und Erfinders der Luftpumpe, Otto von Guericke, selbst ausprobieren. Auf den sechs Ausstellungsebenen des Turms zeigen ca. 200 Exponate, Darstellungen und Experimente anschaulich, wie sich die Welt verändert und die Menschheit entwickelt hat. Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht!

„Die Geheimnisse des Waldes“ werden am Dienstag, 9. Oktober, ab 15 Uhr gelüftet. Unglaublich, aber wahr: In einer großen Hand voll Erde sind zahlenmäßig mehr Lebewesen zu entdecken als es Menschen auf der Erde gibt. Regenwürmer, Tausendfüßler, Glockentierchen, Wimperntierchen, Pilze, Algen und viele mehr tragen emsig ihren Teil zum Ökosystem bei. Was da alles so kriecht und krabbelt, entdecken die Teilnehmer mit Förster Frömert.

In den Herbstferien haben außerdem der Jahrtausendturm, das Schmetterlingshaus, der Elbauen-Express und die Sommerrodelbahn auch am Montag geöffnet (sonst Schließtag). Im Turm kann noch bis zum 21. Oktober auch die aktuelle Sonderausstellung „Einstein inside“ besichtigt werden. Diese bietet eine anschauliche, unterhaltsame und interaktive Einführung in die Welt der Relativitätstheorie von Albert Einstein. Multimedia-Stationen, Visualisierungen und Animationen bieten für jeden einen passenden Zugang zu einer fantastischen und dabei doch realen Welt.

Geöffnet hat der Elbauenpark in den Herbstferien täglich von 10 bis 18 Uhr. Mit dem Tagesticket für 6 Euro (ermäßigt 4 Euro) ist die Teilnahme an allen Angeboten und der Besuch aller Attraktionen inklusive. Für Jahreskarteninhaber und Kinder bis 6 Jahre sind Eintritt und Teilnahme frei.

Weitere Informationen: www.elbauenpark.de und www.jahrtausendturm-magdeburg.de

Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH

Geschäftsführer Steffen Schüller
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg, Tel.: 0391 5934-118, Fax: 0391 5934-510,
E-mail: presse@mvgm.de

Zurück