Zurück

Fotografischer Streifzug durch die „alte“ Stadthalle

Gerade erschienener Bildband gewährt eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen vor dem Umbau des Traditionshauses / Neue Broschüre für Interessierte erhältlich

Während in der Magdeburger Stadthalle der große Umbau beginnt, lädt ein gerade erschienener Fotoband dazu ein, sich noch einmal auf Entdeckungstour durch das traditionsreiche Veranstaltungshaus an der Elbe zu begeben. Mit der von der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) herausgegebenen Publikation wird zugleich die Erinnerung an die „alte“ Stadthalle bewahrt und die Vorfreude auf die „neue“ Stadthalle geschürt. Die Magdeburger Fotografen Michael Kranz und Andreas Lander haben für das Heft den Ist-Zustand der Stadthalle kurz vor der baubedingten Schließung mit der Kamera dokumentiert. Dabei warfen sie nicht nur auf die bekannten Besucherareale des Bauwerks einen Blick, sondern schauten auch hinter die Kulissen. An manchen Bildern lässt sich die Notwendigkeit für einen Umbau ablesen. Und nach der Fertigstellung kann man das Ergebnis mit der heutigen Beschaffenheit vergleichen. Die Broschüre „Stadthalle Magdeburg – Ein Blick hinter die Kulissen. Ist-Zustand 2020“ wurde erstmals beim Tag der offenen Tür im September der Öffentlichkeit präsentiert. Wer sich ein eigenes Exemplar sichern möchte, hat dazu in der Tourist-Info auf dem Breiten Weg Gelegenheit – allerdings erst nach dem Lockdown, wenn diese wieder öffnen darf. Dort ist die Fotodokumentation mit Erinnerungen an die „alte“ Stadthalle für 3,50 Euro zu haben. Eröffnet worden war das Bauwerk am 29. Mai 1927. Es wurde für die Deutsche Theaterausstellung im Stil des Neuen Bauens errichtet. Im Zweiten Weltkrieg durch Bombentreffer stark zerstört, dauerte der Wiederaufbau bis 1966. Seither gaben bis zuletzt Stars und Bühnengrößen aus aller Welt am Elbufer regelmäßig ihre Visitenkarte ab. Nun wird die Halle zur topmodernen Veranstaltungsarena in historischer Hülle umgebaut und fit für die Zukunft gemacht. Die Arbeiten sollen Ende Oktober beginnen. Die Wiedereröffnung ist für Herbst 2024 geplant.

Veranstalter: Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) GmbH
Geschäftsführer Steffen Schüller, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg
Jana Bork, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0391 5934-118; Fax: 0391 5934-510; E-Mail: presse@mvgm.de

Zurück