Akkreditierungsrichtlinien zum Festival Fantasia

Eine Akkreditierungszusage erfolgt ausschließlich zum Zwecke einer journalistischen Berichterstattung.

  1. Akkreditieren lassen können sich Pressevertreter (On- und Offline) als auch professionelle Fotografen sowie themenbezogene Blogger und Influencer (Mindestalter: 18 Jahre).
  2. Die Beantragung ist online unter der Internetadresse: www.mvgm.de/de/presse/festival-fantasia/akkreditierung-festival-fantasia/ vorzunehmen. Ein Antrag auf Akkreditierung kann nur bis zum 30.06.2019 gestellt werden. Nach diesem Zeitpunkt können keine Akkreditierungsanträge mehr entgegen genommen werden.
  3. Eine Presse-Akkreditierung können erhalten:
    1. Inhaber eines gültigen Presseausweises eines in- oder ausländischen Journalistenverbandes ohne Branchenbezug (mit Tag der Ausstellung und Gültigkeitsdatum)
    2. Inhaber eines gültigen Presseausweises eines in- oder ausländischen Fachjournalistenverbandes mit thematischem Bezug zum FESTIVAL FANTASIA (mit Tag der Ausstellung und Gültigkeitsdatum)
    3. Personen aus dem In- oder Ausland, die ihre journalistische (auch fotojournalistische) Tätigkeit bzw. Tätigkeit als Blogger und Influencer folgendermaßen nachweisen können:
      1. durch Vorlage von Artikeln in Medien mit einer monatlichen Reichweite von mindestens 5.000 Lesern, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als sechs Monate sind, und in denen der Antragsteller als Redakteur oder Fotograf benannt ist,
      2. durch Vorlage eines Impressums, in dem der Antragsteller als Redakteur, ständiger redaktioneller Mitarbeiter oder Autor genannt ist, und das zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als sechs Monate ist,
      3. durch Vorlage eines schriftlichen Auftrages einer Redaktion mit Bezug zur Veranstaltung FESTIVAL FANTASIA,
      4. mittels eines Weblinks zu einer Online/Offline-Publikation mit einer monatlichen Reichweite von mindestens 5.000 Lesern, die im Bereich Fantasy seit mindestens 6 Monaten etabliert ist,
      5. durch Vorlage eines themenrelevanten Media-Kits als Nachweis der Fotografen-Tätigkeit mit mindestens 10 bis maximal 20 Beispielen (Die Fotografentätigkeit muss mindestens seit 6 Monate bestehen.)
      6. durch Vorlage eines themenrelevanten Media-Kits als Nachweis der Blogger-/Influencer-Tätigkeit mit einer monatlichen Reichweite von mindestens 5.000 Lesern, 50.000 Instagram-Abonnenten, 2.500 YouTube-Abonnenten oder 3.000 Facebook-Abonnenten.
      7. bei Bloggern und Influencern durch Angabe des Profilnamens in Social Medien wie Facebook, Instagram, YouTube, Twitter

Die Legitimationen sollten in deutscher oder englischer Sprache vorgelegt werden.

      1. Akkreditierungen an Blogger und Influencer werden nur an redaktionelle Hauptverantwortliche eines Blogs vergeben. Die maximale Anzahl an Akkreditierungen pro Blog beträgt eine Person.
  1. Die MVGM behält sich im Einzelfall vor, zusätzlich die Vorlage eines gültigen Personaldokumentes mit Lichtbild zu fordern.
  2. Der Veranstalter behält sich die weitere Überprüfung des Nachweises der journalistischen Tätigkeit, auch im Falle der Vorlage eines Presseausweises, vor.
  3. Die Entscheidung über die Akkreditierung (Annahme oder Ablehnung) des Antrags obliegt ausschließlich dem Veranstalter. Ein Recht auf Akkreditierung besteht nicht. Gegebenenfalls macht die MVGM GmbH von ihrem Hausrecht Gebrauch. Eine Übertragung einer Akkreditierung ist nicht möglich.

 

Ausstellung des Presse-Passes

Bei Zusage zum Erhalt einer Akkreditierung wird seitens des Veranstalters ein laminierter Presse-Pass inklusive Bändchen zur Befestigung für den Akkreditierten ausgestellt. Dieser wird ihm im Vorfeld durch den Veranstalter postalisch übersendet oder am Akkreditierungspoint am Eingang zur Veranstaltung auf seinem Namen zur Abholung hinterlegt. Der Presse-Pass wird nur einmal ausgegeben und ist selbst gegen Verlust zu sichern. Bei Verlust des Presseausweises muss dieser via E-Mail an presse@mvgm.de – ggf. gegen erneute Entrichtung des Entgeltes - beantragt werden. Der Presse-Pass legitimiert zur Teilnahme an der Veranstaltung und zum Zugang zur öffentlichen Veranstaltungsfläche innerhalb der Veranstaltungszeiten. Ausgenommen sind interne und für Presse nicht zugängliche, geschlossene Bereiche, wie zum Beispiel Garderoben für Mitwirkende, Backstages, Probenräume, organisatorische/interne Bereiche, interne Campsides von Mitwirkenden, interne Parkflächenareale und weitere ausgewiesene, nicht zugängliche Flächen.

Bei Fotografen, Bloggern und Influencern wird seitens des Veranstalters ein Entgelt i. H. v. 35,00 Euro für die Ausstellung des Presse-Passes erhoben, das im Voraus an den Veranstalter gegen Rechnung zu entrichten ist. Für Pressevertreter erfolgt die Akkreditierung kostenfrei.

 

Fotografieren

Fotoaufnahmen während Bühnenshows (auch in den Abendshows) sind nur ohne Blitzlicht gestattet, um die darstellende Kunst nicht zu beeinträchtigen (insbesondere bei Artistikvorführungen wie z. B. Kontorsion, Pferdeaufführungen etc.) und die Künstler nicht zu blenden (Prävention, Unfallschutz, Programmschutz). Hierauf wird ebenfalls durch das Ordnerpersonal geachtet.

 

Akkreditierungsausschlüsse

Grundsätzlich nicht zugelassen werden:

  1. Fotografen, Blogger und Influencer, deren Hauptthemen nicht festivalbezogen sind,
  2. Personen mit Hausausweisen von Sendeanstalten, Nachrichtenagenturen oder Verlagen ohne aktuellen Auftrag der Redaktion,
  3. Personen mit abgelaufenem Presseausweis,
  4. Personen, denen andere, freie Journalisten die redaktionelle Bestätigung geschrieben haben,
  5. Ehe- und Lebenspartner sowie Familienangehörige von Journalisten, die selbst nicht nachweislich journalistisch tätig sind,
  6. Antragsteller, die gegen die Akkreditierungsrichtlinien verstoßen,
  7. Fotografen, Blogger und Influencer, die sich negativ bzw. imageschädigend für teilnehmende Künstler und Mitwirkende zum Festival auswirken. Beiträge dieser Art sind unverzüglich auf Verlangen des Veranstalters zu löschen. Ein Anspruch auf Schadenersatz seitens des beeinträchtigten Personenkreises bleibt hiervon unberührt.

 

Entzug von Akkreditierungen

Bei Feststellen des Betretens interner, geschlossener und damit nicht zugänglicher Bereiche sowie Verstoß gegen die Akkreditierungsrichtlinien zum FESTIVAL FANTASIA, kann die Akkreditierung mit sofortiger Wirkung seitens des Veranstalters und seinem beauftragten Personal aufgehoben werden und zum Ausschluss aus der Veranstaltung ohne Anspruch auf Kostenrückerstattung führen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH (MVGM) als Veranstalter des FESTIVAL FANTASIA. Sollte ein Widerspruch zwischen den Akkreditierungsrichtlinien und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestehen, so werden diese durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt und ersetzt.

 

Datenschutzrechtlicher Hinweise

Um sich zum Festival akkreditieren zu können, ist die Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung persönlicher Daten notwendig. Wir, als Veranstalter des FESTIVAL FANTASIA; versichern, mit Ihren Daten jederzeit vertraulich und verantwortungsvoll umzugehen. Personenbezogene Daten, die Sie im Zuge Ihres Akkreditierungsantrages an uns weitergeben, werden ausschließlich zum Zwecke der Akkreditierungsabwicklung verwendet und gespeichert. Nähere Informationen zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten erhalten Sie unter www.mvgm.de/de/datenschutzhinweise.