News
Hier finden Sie nähere Informationen

Hochspannung: Wahre Kriminalfälle in der Johanniskirche am 20. Oktober 2024

Pressemitteilung vom:

„Mördern auf der Spur“ mit Rechtsmediziner Prof. Dr. Püschel

Wahre Kriminalfälle auf der Bühne mit Deutschlands wohl renommiertestem Rechtsmediziner: Am 20. Oktober 2024 ist Prof. Dr. Klaus Püschel in der Johanniskirche Magdeburg wieder „Mördern auf der Spur“. Der Rechtsmediziner hat die Akten seiner spektakulärsten Fälle in der Tasche und ist bereit zu reden. 

Aufgeklärt hat Püschel den „Badewannen-Mord“, für den Manfred Genditzki 13 Jahre lang unschuldig im Gefängnis gesessen hatte. Erst vor einem Jahr wurde sein Freispruch vom Vorwurf des Mordes rechtskräftig. Anfang Juli 2023 war er vom Landgericht München freigesprochen worden. Prof. Dr. Klaus Püschel hatte das Gutachten verfasst, mit dem die Neuaufnahme des Verfahrens ins Rollen gebracht werden konnte. Erstmals spricht auch Manfred Genditzki in Magdeburg selbst über diesen Fall. Zu Gast ist außerdem seine Rechtsanwältin, die unerbittlich für seine Freilassung kämpfte und den Prozess mit Freispruch gewann. Die wahren Umstände, die zum Fehlurteil und einen der größten Justizskandale unserer Zeit führten, werden hier exklusiv analysiert. 

Ab 16 Uhr bittet Krimi-Talkmaster Dr. Tino Grosche zur Spurensuche. Neben Klaus Püschel wird auch Gisela Friedrichsen, die wohl bekannteste Gerichtsreporterin, und der Vorsitzende Richter Stefan Caspari zu Gast sein. Hochspannung ist garantiert, wenn das Trio live spektakuläre Mordfälle seziert, Tathergänge nachstellt und versucht, die Psyche der Täter zu ergründen. Das Strafmaß und das Urteil vor Gericht werden natürlich auch erklärt. 

Gisela Friedrichsen berichtet seit Jahrzehnten aus Gerichtssälen im In-und Ausland. Ob der Fall Weimar, der Pascal-Prozess, das Inzestverfahren von Amstetten - die Gerichtsreporterin reflektiert in ihren Artikeln immer auch kritisch die Urteilsfindung und bezogen auf das Geschehen und den Fall. Über 25 Jahre lang schrieb sie für den „Spiegel“ und anschließend als freie Journalistin für die Tageszeitung „Welt“. 

Stefan Caspari macht das Trio komplett als Vorsitzender Richter am Landgericht. Das Urteil über Mörder, Totschläger, Vergewaltiger und brutale Verbrecher muss er fällen. In Magdeburg bei der Krimi-Show gibt Caspari Einblick in die Urteilsfindung der Justiz, die selbst ein komplexer und komplizierter Prozess ist, er begründet Urteil und Strafmaß. 

Der Vorverkauf für die Tickets für die Krimi-Show „Mördern auf der Spur“ am 20. Oktober 2024 in der Magdeburger Johanniskirche sind jetzt an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.magdeburgticket.de erhältlich.

Zurück