News
Hier finden Sie nähere Informationen
MVGM

Ausgezeichnet! „Reisen für Alle“ - Zertifikat für vier neue Magdeburger Orte

Pressemitteilung vom:

Locations der MVGM ausgezeichnet, Foto: Massimo Rogacki

Messe, MDCC-Arena, Getec-Arena und Johanniskirche sind barrierefrei

Gleich vier Veranstaltungsorten der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH (MVGM) konnte Sachsen-Anhalts Tourismusminister Sven Schulze zusammen mit Martin Schulze, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt e. V., das Zertifikat „Reisen für Alle“ verleihen. Die Johanniskirche, die GETEC-Arena, die MDCC-Arena und die Magdeburger Messe haben das Gütesiegel „Barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“ erneut bekommen. Die Zertifizierung ist für drei Jahre gültig.

Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland leben mit einer Behinderung. Verlässliche Informationen über die Nutzbarkeit und die Erlebnisqualität touristischer Angebote sind für sie entscheidend für eine Reiseplanung. Sachsen-Anhalt hatte das „Reisen für alle Projekt“ Ende 2014 gestartet und bisher rund 200 Gütesiegel an Anbieter der regionalen Tourismusbranche verliehen. Aktuell befinden sich 15 Anwärter im Zertifizierungsverfahren. Sogar die Stadt Magdeburg wurde bereits als  „Barrierefrei geprüfter Tourismusort“ ausgezeichnet. Die Johanniskirche, die GETEC-Arena, die MDCC-Arena und die Magdeburger Messe gehören nun auch dazu.

Sachsen-Anhalt sei immer eine Reise wert und Magdeburg ein Top-Reiseziel, sagte Sven Schulze während der feierlichen Verleihung. „Umso mehr freue ich mich, wenn immer mehr Unternehmen und Einrichtungen auch in der Landeshauptstadt auf barrierearme Angebote setzen und damit gleichzeitig einen größeren Kreis von Gästen ansprechen können“, erklärte der Minister. Den positiven Trend zur Unterstützung der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben lobte auch Martin Schulze, plädierte jedoch für eine weitere Stärkung in diesem Segment. Immerhin sei Barrierefreiheit ein zentrales Qualitätsmerkmal, das den Komfort für alle Gäste steigere. „Daher empfehlen wir jedem Tourismusbetrieb den Weg zur Zertifizierung“, ergänzte Martin Schulze.

Zurück