Ein irres Vergnügen

Willkommen im irrsten Garten des Elbauenparks! Hier ranken sich Russischer Wein, Rosen, Clematis und andere Kletterpflanzen in die Höhe, um auch Sie in die Irre zu führen. Werden Sie zum Pfadfinder und finden Sie den verschlungenen Weg heraus aus unserem grünen Labyrinth auf dem Großen Cracauer Anger zu Füßen des Hügels! Fünf Eingänge/Ausgänge stehen Ihnen offen, um sich ins Abenteuer zu stürzen und wieder herauszukommen.

Eine Hecke aus 300 Hainbuchen umschließt den gesamten 600 Quadratmeter großen Irrgarten. Alle Wege des Irrgartens zusammengerechnet, ergeben eine Gesamtlänge von 500 Metern. Ein 40 mal 2 Meter großes Wasserbecken, das sich mitten durch das Labyrinth zieht, erschwert zusätzlich die Orientierung.

Wer ist am cleversten und löst das Rätsel des Irrgartens am schnellsten? Wer muss die meisten Extrarunden drehen, um ans Ziel zu kommen? Ein irrer Spaß in der Natur. Doch keine Sorge, die Lage ist nicht ausweglos. Herausgekommen ist noch jeder, und unsere Besucher verirren sich immer wieder mit Freude hierher.

Extra-Tipp: Zur Erholung und Abwechslung nach so viel Abenteuer lockt gleich nebenan unser stolzer Bambushain die Besucher an. Ganz ohne Suchen, versprochen. Pssst ... Schon hören Sie das entspannende Rauschen der Bäume. Die Gedanken gehen auf Reisen – und schon beginnen im Kopf die nächsten Abenteuer.

Auf einen „Espresso“ bei Kneipp

Dieses Bad wird auch die „gesunde Tasse Kaffee des Kneippianers“ genannt, denn es regt an, aber nicht auf: Als „Kneippscher Espresso“ wird es auch bezeichnet, das kalte Armbad, dass Sie auch bei uns im Elbauenpark im Kneipp-Garten genießen können. Sie sind etwas erschöpft, haben aber noch lange nicht alle Attraktionen im Park gesehen? Dann machen Sie eine Pause an der gepflegten Kneipp-Anlage, die in der Sommersaison von April bis Oktober täglich für Sie geöffnet hat.

Schon nach 30 bis 60 Sekunden Armbad oder auch Wassertreten im kalten Nass ist die Müdigkeit verflogen. Die Kneippschen Bäder, ob mit Armen oder Füßen, sollen zugleich den Kreislauf anregen, die Durchblutung fördern, den Stoffwechsel anregen und abhärten.

Das ganzheitliche Gesundheitskonzept von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 - 1897) ist bis heute Vorbild einer regelrechten Bewegung. Fünf Dinge braucht der Mensch demnach für ein gesundes Leben: gute Ernährung, körperliche Bewegung, innere Balance sowie die Heilkräfte von Kräutern und Wasser.

 All das finden Sie auch im Elbauenpark. Halten auch Sie sich bei uns gesund und fit!